GOLDEN BULWARK

Gedanken über die Form der KürzestgeschichteLiterature (German)

Posted by Rafael Hähn Sat, June 02, 2018 00:22:48

Mir scheint es, als verlange die Form der Kürzestgeschichte nach zwei hauptsächlichen Grundsteinen, um nicht nur ihre möglichste Wirkung zu entfalten, sondern, um zugleich auch ihre Geltung vor dem literaturwissenschaftlichen Publikum zu erhalten; und zwar scheint mir außerhalb ihrer Länge, vor allem auch ein spezieller Umstand ihrer Produktion als wesentliches Kennzeichen der Kürzestgeschichte dienen zu müssen, um ihre Form wesensnah, d. h. ihrem Charakter entsprechend, zu definieren.

1.) Die Kürzestgeschichte weist eine Länge von maximal 2.000 Wörtern auf;
2.) sie sprießt aus einer unvorhergesehenen, d. h. ungeplanten Einzelinspiration hervor;
3.) sie muss in einer einzigen Sitzung ohne Unterbrechung beendet worden sein.

Demnach beruht die Kürzestgeschichte nach meiner Definition und Empfehlung nicht bloß auf einer äußerlichen, sondern auch auf einer innerlichen Form, derjenigen der Improvisation, der sofortigen Ausschüttung des schöpferischen Feuers nämlich. Die Herstellung modelt maßgeblich das Produkt, seine finale Gestalt.

Diese Herangehensweise bestimmt gleichzeitig das Reglement, auf dem sie zu fußen hat; und zwar derjenigen der vollendeten Regellosigkeit. Die Einzelinspiration und ihre sofortige Niederschrift, also die insgesamt herrschende Improvisation, lässt keinerlei poetologisches Regelwerk zu! Dies scheint mir auch der Grund zu sein, wieso die Kürzestgeschichte in der Zukunft als eine der prominenteren Gattungen (innerhalb des Rahmens der Funktion, die sie leisten kann) hervortreten wird.

Die Kürzestgeschichte dient hauptsächlich als Ausgleich, als stressfreie Auslebung innerlicher Seelenbewegungen – als Gegensatz zu größeren Arbeiten, etwa einem Roman.

Ich behaupte ferner, dass die Kürzestgeschichte den weiteren Verfall der Lyrik bestimmen, und die Gedichtform so weithin ablösen wird. Ihre Vorteile sind klar: die Form- und Regellosigkeit, die wirkliche Freiheit! Sie ist als die optimale Kurzform anzusehen!
Sie ist, sage ich, die jüngste, die jugendlichste Kunstform, die die Literatur heutzutage kennt und die nicht bis hoch in sinnfreie Höhen vergeistigt, sondern schlagartig und impulsiv vom Herzensgrund aufs Blatt schießt, in all ihrer Jugendkraft!

Rafael Hähn





Wir suchen Autoren!Literature (German)

Posted by Rafael Hähn Thu, May 31, 2018 00:09:52

Unser sich derzeit in der Gründung befindliches Literaturmagazin Literarischer Goldsucher ist mit großem Eifer auf der Suche nach neuen Talenten, nach Autoren, die bisher nicht veröffentlicht worden sind, aber das Große in sich tragen.

Sind Sie für die Literatur geschaffen?
Konnten Sie Ihren Schreibdrang bisher nie stillen?
Glauben Sie an das Große in sich?

Wenn ja, dann bewerben Sie sich doch bei uns mit einer Ihrer Kurz- oder Kürzestgeschichten (max. 5.000 Wörter)!

Kontakt: goldenbulwark@deniztuerkmen.com

Eine Rückmeldung können Sie innerhalb von 4 Wochen erwarten.

Wir wünschen Ihnen den besten Erfolg!

-------
Bitte beachten Sie, dass wir zurzeit kein Honorar auszahlen können!
Sobald das Magazin allerdings erst einmal auf eigenen Beinen steht, werden wir Ihnen natürlich das Honorar nachzahlen!















AthanasiosDeniz Türkmen

Posted by GOLDEN BULWARK Mon, April 23, 2018 15:18:12

Deniz Türkmen has finished to compose his new gigantic work 'Athanasios': Listen now!

YouTubeDeniz Türkmen

Posted by GOLDEN BULWARK Mon, April 23, 2018 15:11:04

If you want listen to recordings of Deniz Türkmen, please visit our YouTube channel.

GOLDEN BULWARK orchestraGOLDEN BULWARK

Posted by Deniz Türkmen Sun, April 22, 2018 23:43:47

You are a young and talented musician or ballet dancer? Send an application with your motivational letter and video recording to goldenbulwark@deniztuerkmen.com and join our orchestra in Mülheim an der Ruhr, Germany.

Hello!GOLDEN BULWARK

Posted by Deniz Türkmen Sun, April 22, 2018 23:34:58

Welcome to the new blog of GOLDEN BULWARK. We have created this blog to keep you up to date on our new projects and events.

Feel free to leave a comment if you have any questions!

Kind regards,

Deniz Türkmen